Herzlich Willkommen beim TSV Simbach Handball

Festschrift 150 Jahre TSV Simbach
TSV-150Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument [3.2 MB]
Download

Aktuelles

TSV sichert sich Turniersieg in Kissing

 

Die erste Phase der Saison-Vorbereitung ist vorbei und hatte mit dem alljährlichen Vorbereitungsturnier in Kissing seinen Abschluss.

In einer Gruppe mit dem Ligakonkurrenten HSG Dietmannsried, Württemberg-Oberligist MTG Wangen und Bayernligist TSV Ismaning sollten die ersten mannschaftstaktischen Elemente der bisherigen Vorbereitung und erprobt werden.

Gegen den Landesliga-Neuling aus Dietmannsried startete man mit einem 14:14 (Spielzeit jeweils 1 x 30 Minuten) in das Turnier. Vertretungs-Trainer Martin Voigt (für den verhinderten Andreas Röß) sah einige gute Ansätze und war, im Großen und Ganzen, mit der Leistung im ersten Test unter Wettkampfbedingungen zufrieden.

Spiel zwei gegen Wangen dominierte man über Lange strecken. Obwohl am Ende „nur“ ein 12:12 auf der Anzeigetafel stand war eine weitere Steigerung erkennbar.

Nach zwei Unentschieden und ähnlichen Ergebnissen in den anderen Partien dieser Gruppe war vor dem letzten Gruppenspiel des TSV gegen den Bayernligisten aus Ismaning zwischen Platz 1 und 4 alles möglich. Erneut konnte Martin Voigt die Truppe gut einstellen. Vor allem die Defensive zeigte sich stark was letztendlich zu einem etwas überraschendem 13:10-Sieg führte.

In der anderen Gruppe konnte sich Ligakonkurrent Niederraunau gegen den Gastgeber aus Kissing (Bezirksoberliga), TSV Allach (LL Süd) und Bayernligisten SV Anzing durchsetzen und traf im Finale somit auf den TSV.

 

Auch im vierten Spiel an diesem Tag brachten die Innstädter eine starke Leistung auf die Platte. Gestützt auf einer äußerst stabilen und beweglichen Defensive kamen die Flügelflitzer des TSV immer wieder zu einfachen Gegenstoßtoren. „Raunau“ hatte den Simbachern nichts entgegen zu setzen und wurde über weite Strecken den Partie überrannt. Über das zwischenzeitliche 15:7 kam es zum 16:10-Endstand im Finale.

 

Fazit:

- Positiver Abschluss der ersten Phase, der Selbstbewusstsein und Sicherheit gibt

- Ein sehr breiter und ausgeglichener Kader

- Geschlossen starke Mannschaftsleistung

 

Aus einer sehr starken Mannschaftsleistung ist dennoch TW Stefan Babisch hervorzuheben, den von den Trainern der anwesenden Mannschaften zum „Besten Torwart des Turniers“ gewählt wurde.

 

Es folgt nun eine zweiwöchige Regenerationsphase mit geringerer Trainingsintensität bevor es Mitte August zum Feinschliff für die kommende Saison kommt.

 

So sehen Sieger aus!!

Handballer machen Sportabzeichen

 

Im Zuge der 150 Jahr Feier des TSV Simbach versuchten sich die Handballer in neuen Disziplinen. Von der Abteilung Leichtathletik wird jeden Montag das Deutsche Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes abgenommen. Dies gilt als höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsportes.

 

In vier Disziplinen (100 m, Weitsprung, Kugelstoßen und 3000 m) traten rund zwanzig Handaller und Handballerinnen an. Alle konnten in den angetreten Bereichen überzeugen und erreichten die Limits. Diese Veranstaltung wurde hervorragend von Paul Bernwinkler und seinen Helfern organisiert und die Damen und Herren die normalerweise ihre Stärken am Ball haben, zeigten ihre guten allgemeinen sportlichen Fähigkeiten.

Eine nette Abwechslung in der harten Vorbereitungszeit, die allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat.

Die nächste Abwechslung vom Trainingsalltag bietet der Radausflug am kommenden Sonntag, den 06. Juli, bei dem alle Mannschaften und Fans der Handballer um 10:00 Uhr vom Schulzentrum in Richtung Ering aufbrechen.

 

Veranstaltungen

Handball für Kinder und Minis:

Sponsoren:

Haas Fertigbau
Der Lokschuppen
In(n) Energie
Sparkasse Rottal-Inn
erform
Knauf Insulation
VR-Bank Rottal-Inn eG
Druckerei Vierlinger
Versicherungskammer Bayern