Aktuelles

18.09.2018

Gelungener Saisonauftakt für die weibliche A-Jugend

 

 

 

Gegen den DJK Rohrbach konnten die Simbacher Mädls im ersten Saisonspiel nach einer insgesamt guten Leistung, trotz einiger kurzer Schwächephasen, einen souveränen 35:29 Sieg einfahren.

 

Nach genau sechs Monaten Pflichtspielpause war den Innstädterinnen in den ersten Minuten ein wenig die Nervosität anzusehen. Zu passiv und unkonzentriert agierte man gegen den bis dato völlig unbekannten Gegner, was in einen 0:2 Rückstand resultierte. In der vierten Minute war es dann Katja Eichinger, die das erste Simbacher Tor erzielte und von da an war das Heimteam hellwach und konnte in der Folgezeit sämtliche Vorgaben des Trainers umsetzen. Abwehr und Tempospiel waren in der starken Vorbereitung der Fokus und hier zeigten die Mädls, dass sie einen Schritt nach vorne gemacht haben. Mehrere Ballerberoberungen und daraus resultierende schnelle Tore von Chiara Kubitza, Lilly Wimmer und Sarah Werner brachten eine beruhigende 10:4 Führung nach 12 Minuten. Es folgte die erste Schwächephase in der man sich vom gegnerischen Angriff einschläfern lies und deshalb zu passiv in der Abwehr agierte, woraus viele unnötige Gegentore resultierten. Da allerdings im Positionsangriff Lilly Wimmer und Katja Eichinger immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr fanden, konnte bis zum Halbzeitstand von 19:15 ein beruhigender Vorsprung gehalten werden.

 

Im zweiten Abschnitt zunächst das gleiche Bild, bis ein Schreckmoment die Mannschaft verunsicherte. Sarah Werner verdrehte sich das Knie und musste einige Zeit auf der Bank behandelt werden (DANKE SUSI!!!). Die Verunsicherung zeigte sich in einfachen Ballverlusten, wodurch die Gäste den Vorsprung verkürzen konnten. Trainer Tobi Deutsch nahm eine frühe zweite Auszeit um der Mannschaft die Möglichkeit zu geben sich wieder neu zu sammeln und die Konzentration wieder zu finden und diese Maßnahme fruchtete. Nun auf der Mitteposition angeführt von der noch blutjungen Janina Sommer, die sich eigentlich erst in ihrem ersten B-Jugend-Jahr befindet und eine bärenstarke Leistung inklusive sechs blitzsauberer Tore zeigte, wuchs der Vorsprung von 23:20 bis zum vorentscheidenden 33:25 stetig an. Auch die zweite B-Jugendliche Lara Gschneidner, die am Kreis den Ausfall von Sandra Wagner und Jessi Diesner kompensieren musste, spielte stark auf und konnte sich dreimal in die Torschützenliste eintragen.

 

Wie auch letzte Saison fehlte es bei diesem beruhigenden Vorsprung am Ende des Spiels leider an der notwendigen Konsequenz um dieses Spiel konzentriert zu Ende zu bringen. So konnte Rohrbach, welches zwar den Kampf nie aufgab, aber an diesem Tag dem Heimteam nicht gewachsen war, noch Ergebniskosmetik bis zum 35:29 Endstand betreiben. Ein am Ende verdienter Sieg, der ein gutes Gefühl für die Saison gibt. Sehr erfreulich außerdem, dass sich gleich im ersten Saisonspiel alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

Da leider mittlerweile vier Mannschaften aus dem Spielbetrieb zurückgezogen wurden, steht das nächste Spiel erst am 03.11. an und es bleibt abzuwarten inwieweit die in diesem Spiel gefundene Eingespieltheit aufrechterhalten werden kann.

 

 

 

Für den TSV Simbach spielten: Sonja Brandmeier (T), Katja Eichinger (13), Lilly Wimmer (6), Sarah Werner (2), Lena Wenninger (2), Chiara Kubitza (1), Alina Lex (2), Lara Gschneidner (3), Janina Sommer (6)

 

Veranstaltungen

Sponsoren:

Haas Fertigbau
Der Lokschuppen
In(n) Energie
Sparkasse Rottal-Inn
Knauf Insulation
erform
VR-Bank Rottal-Inn eG
Druckerei Vierlinger