TSV Simbach startet mit neuem Trainerteam in die Vorbereitung

 

Verstärkte Betreuung und Entwicklung der Spieler sowie neue Impulse stehen für Manager Wolfgang Münzer im Fokus. Damit setzt er auch ein Signal an die eigenen Perspektivspieler, aber auch an das Handballumfeld in der Region, als er den ersten Neuzugang für den TSV verkündet - und dabei handelt es sich um keinen neuen Spieler:

Zur neuen Saison warten die Handballer mit einem neu formierten Trainerteam auf. Neben Elmar Voll wird der neu hinzukommende Markus Böhner Simbach´s Herren 1 coachen. Mit "Mexx" Böhner holt Münzer zusätzliche Ideen und Erfahrungen in den Trainerstab und beschreitet gleichzeitig Neuland - denn eine feste Hierarchie des Trainerteams soll es nicht geben. Um die unterschiedlichen Stärken und Erfahrungen voll nutzen zu können, wird die Aufgabenverteilung in den Trainingseinheiten in gegenseitiger Absprache zwischen Voll und Böhner orientiert an den jeweiligen Schwerpunkten erfolgen. Komplettiert wird der Trainerstab durch Thomas Angloher und Markus Augustin, die wie im letzten Jahr als Co- und Torwart-Trainer unterstützen. Damit rückt der TSV Trainingsarbeit, Ausbildung und Entwicklung der Spieler weiter ins Zentrum.

So ungewöhnlich die Konstellation zunächst anmuten mag - Elmar Voll war begeistert von der Idee, Markus Böhner nach Simbach zu holen. Ebenso war Markus Böhner von Anfang an interessiert am TSV und bereits nach dem ersten gemeinsamen Treffen war die Sache eingetütet.

Der 46jährige Böhner ist im wahrsten Sinne ein Handball-Verrückter: Der gebürtige Burghauser spielte selbst aktiv von 1977 bis 2015. 1996 wechselte er von Burghausen zur TG Landshut, die damals in der Regionalliga vertreten waren,1999 wurde er dort Torschützenkönig. 2001 kehrte er nach Burghausen zurück und erreichte 2007 als Spielertrainer mit dem Oberbayern Rang 3 in der Landesliga. 2008 wechselte Böhner wieder nach Landshut und schaffte mit der Herrenmannschaft den Durchmarsch von der Bezirksoberliga bis zur Bayernliga. Nach einer einjährigen Pause agierte er in der letzten Saison als Trainer in Altötting. Böhner ist ziel- und leistungsorientiert und wird bereits in der Vorbereitung seine Visitenkarte abgeben.

Rückschau und Ausblick 2016/17: Positive Bilanz trotz finaler Negativserie in der LL Süd - 08.05.2017

 

Die 1. Herrenmannschaft des TSV Simbach Handball beendet die Landesliga-Saison 2016/17 in der oberen Tabellenhälfte und nach der Zitterpartie in der letzten Saison, in der man zwischenzeitlich um den Ligaverbleib bangen musste, kann man für diese Spielrunde eine unter dem Strich positive Bilanz ziehen, weit weg von Abstiegssorgen!

Vor allem die fulminante Hinrunde, in der man sich trotz verpatztem Start in Haunstetten zwischenzeitlich einen Platz unter den ersten drei der Liga erarbeitete, und sogar kurzzeitig Platz 1 inne hatte, ließ Hoffnungen auf eine siegreiche Saison aufkommen. Erst im vorletzten Spiel der Hinrunde, gegen den Tabellenletzten SG Süd/Blumenau, gab es den ersten  ernstzunehmenden Dämpfer für die Mannschaft von Trainer Elmar Voll, ansonsten hat sich das Team nicht viel zu Schulden kommen lassen. Siege gegen die designierten Aufsteiger der Liga TSV Ismaning und TSV Ottobeuren ließen viele Hoffnungen keimen die Saison unter den besten beenden zu können.

Der Auftakt in die Rückrunde begann ebenfalls verheißungsvoll, die Scharte aus dem Saisonauftaktspiel beim TSV Haunstetten II wurde in eigener Halle deutlich ausgebügelt. Die folgende Niederlage bei der HSG Würm-Mitte  von den drei kommenden Siegen, u.a. wieder gegen TSV Ottobeuren, wett gemacht.  Simbach aber zu diesem Zeitpunkt auf der Kippe zwischen Aufstiegsambitionen und einem Platz „nur“ in der oberen Tabellenhälfte. Leider begann mit dem Spiel bei der SG Kempten-Kottern die in dieser Saison längste Negativserie der Innstädter - aus drei Spielen kein Punkt - damit waren die Hoffnungen, sich einen der beiden Topplätze der Liga erspielen zu können, dahin.  Ein herber Rückschlag in einem für Simbach lange offenen Liga-Rennen der mental alles andere als leicht verdaulich ist. Die letzten Niederlagen zeigen ebenfalls die deutlichen Nachbeben dieses Wendepunkts in der Meisterschaftsrunde.

In den verbleibenden zwei Spielen wird es sicher schwierig den Schalter noch mal komplett umzulegen jedoch ist der TSV immer für eine Überraschung gut und  das Team um Kapitän Fabian Schwibach und Spielmacher Chris Schrädobler wird noch mal alles Versuchen um die lange Saison mit positiven Ergebnissen für Simbach zu bestreiten.

 

Wie üblich laufen bereits die Planungen für die anstehende Saison 2017/18. Das Trainingslager ist gebucht und die beiden ersten Turnierzusagen in der Vorbereitungszeit sind fixiert. Trainer Elmar Voll hat vorzeitig seine Zusage für die kommende Saison gegeben und die Mannschaft bleibt großteils so wie gehabt. Jedoch gibt es auch personelle Einschnitte die schwer ins Gewicht fallen und deren Ersatz im besten Fall schwierig werden wird.

So wird Chris Schrädobler die Vorbereitung zwar noch mitmachen jedoch ab September einen 5 monatigen studienbedingten Auslandsaufenthalt durchführen bevor er voraussichtlich Ende Februar 2018 der Mannschaft wieder zur Verfügung steht.  Ähnlich verhält es ich auch bei Marius Schachinger. Der Youngster ist inzwischen ein fester Bestandteil der Mannschaft aber auch er wird kommende Saison Auslandserfahrung sammeln. Wie lange genau steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

Fehlen wird uns auch Co-Trainer Alexander Scheff. Er hat die letzten vier  Jahre hervorragende Arbeit für den TSV geleistet. Anfänglich als Trainer der A-Jugend nach Simbach gekommen hat er die letzten zwei Jahre an der Seite von Elmar Voll hervorragende Arbeit geleistet. Wir hoffen stark dass seine Pause wirklich nur ein Jahr dauern wird und wir ihn im Anschluss wieder für den TSV gewinnen können.

 

Der personelle Aderlass zwingt den TSV mehr denn je zum schnellstmöglichen handeln. In erster Linie wollen wir natürlich versuchen das Team mit heimischen Spielern aus der eigenen Jugend und der zweiten Herrenmannschaft zu erweitern. „Gefahnded“ wird aber in alle Richtungen um auch perspektivisch das Team breiter aufzustellen.

 

Wolfgang Münzer

Tombola anlässlich der Jahrtausend-Flut in Simbach

Rudi Allgeier und Josef Vierlinger stellen sensationelle Preise zur Verfügung

 

Zur Jährung der Flut in Simbach findet eine sich über fünf Veranstaltungen erstreckende Tombola statt, deren Erlös für die Betroffenen des tragischen Jahrtausendereignisses gespendet werden soll.

Ideengeber und Physiotherapeut der Herren 1 des TSV Simbach Handball, Rudi Allgeier stellt dazu ein handsigniertes Shirt der deutschen Handball Nationalmannschaft zur Verfügung. Das Shirt wurde vom deutschen Olympia-Team 2016 in Rio getragen und trägt die Unterschriften von Andreas Wolff (THW Kiel), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Steffen Fäth (Füchse Berlin) und allen weiteren Spielern dieses Weltklasse-Kaders.

Ein weiterer „Kracher“: Josef Vierlinger, Ehrenpräsident und langjähriger Abteilungsleiter des TSV Simbach Handball, übergibt den heutigen Verantwortlichen ein Stück des legendären Spielfeldes der Ostseehalle des THW Kiel (heute Sparkassenarena), ebenfalls handsigniert mit allen Unterschriften von Spielern und Trainern des deutschen Handball Rekordmeisters. Beiliegend ist auch ein zugehöriges Zertifikat des THW Kiel, unterzeichnet vom Geschäftsführer Thorsten Storm, der dieses Andenken anlässlich der Flut in Simbach zur Verfügung gestellt hat da ein Benefizspiel nicht zu Stande kam. Ermöglicht hat das Ganze der gute Kontakt von Josef Vierlinger zum THW Kiel.

Die Abteilung Handball des TSV Simbach bedankt sich herzlich bei Rudi Allgeier und Josef Vierlinger für die Möglichkeit, die beiden Preise im Rahmen dieser Tombola verlosen zu dürfen! Gleichzeitig möchten wir, ein Jahr nach der Flut, mit dem Erlös, an die katastrophalen Ereignisse erinnern und den Wiederaufbau unserer Heimatstadt erneut unterstützen.

Lose für die Tombola können an den letzten drei Heimspieltagen der Herren 1 am Losverkaufsstand in der Halle, auf dem Simbacher Stadtfest 2017 am Handballer Pilsstand und beim Handballer Sommerfest 2017 erworben werden. Beide Preise stehen zur Ansicht an allen Veranstaltungen zur Verfügung.

Ein Los kostet 2 €. Dafür erhält der Käufer einen Los-Schein der dann mit Namen und Telefonnummer ausgefüllt und in die Tombola-Box eingeworfen wird. Somit ist sichergestellt, dass jeder Teilnehmer nach der Ziehung ermittelt werden kann.  Die Ziehung selbst erfolgt auf dem Handballer Sommerfest am Samstag den 22.07.2017. Es werden zwei Lose gezogen und die beiden Gewinner erhalten das handsignierte Triktot der deutschen Nationalmannschaft oder den handsignierten Hallenboden des THW Kiel.

Liebe Zuschauer, Freunde, Aktive und Sponsoren, wir bitten Sie um zahlreiche Teilnahme an dieser Tombola um die Betroffenen der Flut in Simbach weiter zu unterstützen und das Engagement von Rudi Allgeier und Josef Vierlinger in dieser Sache anzuerkennen!

Sportaktionstag Fußball - Handball

 

Die beiden größten Sportvereine der Stadt gehen auch in dieser Saison wieder gemeinsame Wege und veranstalten am 25.03.17 ab 14:30 Uhr einen Sportaktionstag.

TSV-Handballmanager Wolfgang Münzer und ASCK-Vorstand Andreas Schreiner begannen zu Saisonbeginn mit den Planungen für die Sportveranstaltung. Nachdem ein günstiger Termin gefunden wurde, stand der Austragung nichts mehr im Wege. Sportlich gesehen verspricht die jeweilige Tabellenplatzierung der Mannschaften für Spannung: Beide Herren-Teams kämpfen in dieser Spielzeit um den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Umso wichtiger ist dabei die Unterstützung der sportinteressierten Bevölkerung.

Um 14:30 Uhr beginnt das Event mit dem Bezirksligaspiel ASCK Simbach - FC Salzweg im städtischen Stadion. Anschließend kämpft die Damenhandballmannschaft des TSV in der 300 Meter entfernten Richard-Findl-Halle gegen SG Biessenhofen-Marktoberdorf um wertvolle Punkte. Der Abschluss des Tages obliegt um 18 Uhr dem Herrenhandball, wenn der TSV Simbach auf den TSV Herrsching trifft.

Kombi-Tickets für die drei Spiele können an der Stadionkasse zum Preis von je 7 € erworben werden.

TSV Simbach - Handball - 2017

Sportlicher Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 von unserem Manager Wolfgang Münzer auf TRP1: Klick

Jahresrückblick 2016 im Video: YouTube

Besinnlich in die "staade Zeit": Simbacher Handballer feiern Weihnachten in Kirchberg- 19.12.2016

 

Ein Jahr neigt sich dem Ende zu - ein Jahr, das Spuren hinterlassen hat. In Simbach, bei seinen Bewohnern und auch bei den Handballern. Ein Jahr, das aber vor allen auch gezeigt hat, dass die Werte, auf denen eine Gemeinschaft wie ein Verein fußt, aktueller denn je sind: Hilfsbereitschaft, Engagement und Teamgeist. Nach vielen Jahren, in denen die Handball-Familie ihre traditionelle Weihnachtsfeier im Simbacher Bürgerhaus begangen hatte, glich die Rückkehr ins Gasthaus Zeiler in Kirchberg einer Besinnung auf alte Wurzeln. Das brachten auch die Redner zum Ausdruck: Wolfgang Sextl als Abteilungsleiter, Walter Geiring für die Stadt und Dr. Stephan Gaisbauer für den Gesamtverein ließen in ihren Grußworten 2016 Revue passieren und zogen Bilanz, die sportlich wie gesellschaftspolitisch durchweg positiv ausfiel. Neben den Beiträgen und Benefizveranstaltungen zur Unterstützung bei der Flutkatastrophe konnten die Handballer mit all ihren Mannschaften auch sportlich auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken - und richten nun die Augen positiv und ambitioniert nach 2017. Als wichtigsten Bestandteil für diese Kontinuität und den nachhaltigen Erfolg hob Wolfgang Sextl persönlichen Einsatz und Idealismus hervor und verband damit auch seinen Dank an alle Trainer, Betreuer, Förderer Fans und Unterstützer für ihren unermüdlichen und wertvollen Einsatz. Entsprechend der Tradition bedankten sich der TSV Simbach Handball und der Nikolaus mit kleinen Geschenken bei den vielen großen und kleinen Aktiven. In diesem Sinne wünscht der TSV Simbach Handball allen ein frohes Fest, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

 

v.l. Abteilungsleiter Wolfgang Sextl, ???, Wolfgang Münzer, ???, Susanne Schimpf, Ludwig Mühlböck, Matthias Schimpf, Tobias Deutsch, Jonas Hennersberger, Jost Brand, Christian Eder, Marius Schachinger, Michael Stumpf, Günther Plaza, Yvonne Borkowski, Natascha Krompas, Fabian Schwibach, Franz Holzner, Dr. Ulrich Baumgartner, Stefan Wilhelm, Josef Schimpf, Elmar Voll, Michael Lauber, Alexander Scheff.

 

Besuchen Sie uns auf der Weihnachtsfeier und beim Neujahrsempfang


Handballer spenden 2000 Euro für Flutopfer

 

Simbach. In der Richard-Findl-Halle gab es am Samstagabend gleich zwei Gründe zur Freude. Die Handball-Abteilung des TSV überreichte nämlich im Rahmen des Doppelligaspieltages den Erlös des Handballer-Sommerfestes in Höhe von 2000 Euro an Bürgermeister Klaus Schmid (Mitte) für die Simbacher Flutopferhilfe. Handball-Abteilungsleiter Wolfgang Sextl (rechts) erinnerte vor dem Spiel an die schlimmen Ereignisse der Flutkatastrophe und die große Spendenbereitschaft der Handballer. Die Damen hatten vor einigen Wochen bereits 3000 Euro für eine betroffene Spielerin aus ihren Reihen gesammelt. Klaus Schmid freute sich über das große Engagement der Sportler und hatte anschließend noch einmal Grund zum Jubel, denn die Simbacher besiegten den Tabellendritten aus Ismaning mit 31 zu 26 Toren. Mit auf dem Foto: Vorstandsmitglied Florian Obermayer (links). [Quelle pnp (− gei/Foto: Geiring)]

Probier- und Bestell-Tage von Handball-Schuhen bei HOFBAUER TEAMSPORT

Liebe Handballerinnen, Handballer, Trainer, Eltern und Verantwortliche

 

Ein großes Fragezeichen steht oft hinter den Fragen: Welcher Handball-Schuh für die kommende Saison ist der richtige? Welche Größe bei welchem Modell benötigt man? Und vor allem, wo kann man die Schuhe anprobieren? Die Abteilung Handball hat nun in Kooperation mit unserem Ausrüstungspartner HOFBAUER TEAMSPORT, eine enorm serviceorientierte Lösung für alle Handballerinnen und Handballer erarbeitet!

Von Freitag 15. Juli bis Samstag 23. Juli 2016 können bei Hofbauer Teamsport in Simbach von den Herstellern Hummel, Kempa, Puma und Adidas jeweils zwei Modelle in allen Größen anprobiert und mit einem Kostenvorteil von mindestens -25 bis -30 % auf den Listenpreis bestellt werden.

Diese kundenorientierte Aktion richtet sich gleichermaßen an alle Jugend- als auch Seniorenmannschaften des TSV Simbach Handball. Je nach Resonanz dieses Jahr, besteht jederzeit die Möglichkeit diese "Probier- und Bestell-Tage" von Handball-Schuhen jährlich zu wiederholen.

Handballer Sommerfest 2016 - 04.07.2016

 

Am Samstag den 9. Juli an der Richard-Findl-Halle in Obersimbach findet das diesjährige Handballer Sommerfest statt. Ab 15 Uhr Spiel, Spaß, Hüpfburg für die Jugend auf den Tartan- und Rasenflächen der Grundschule, durchgehend bis 19 Uhr. Ab 16 Uhr parallel Spiele der Jugendmannschaften E- bis B-Jugend. Nachmittags Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Bosna und Getränke. Ab 17 Uhr warme Speisen vom Grill mit Salat und Brot sowie Eröffnung der Bar.

Der Erlös des Handballer Sommerfestes geht vollständig an das Spendenkonto für Flutopfer der Stadt Simbach. Die Abteilung Handball freut sich auf zahlreiches Erscheinen aller Gäste und bedankt sich bei: - der Stadt Simbach (Bürgermeister Klaus Schmid), - der Grundschule Simbach (Rektorin Edit Holzner) - und der Gastwirtsfamilie Zeiler für die große Unterstützung bei Equipment und Logistik.

Die Abteilungsführung

Handball-Benefizveranstaltung des VfL Waldkraiburg am 18.06.16

Neben dem TSV Ebersberg meldete sich bereits wenige Tage nach der Flutkatastrophe, mit dem VfL Waldkraiburg, der nächste Handballverein, der den Simbacher Hochwassergeschädigten finanzielle Hilfe zukommen lassen will. Der Abteilungsleiter des VfL, Herr Friedrich Stamp, organisierte für den 18. Juni eine tolle Benefizveranstaltung und fand mit dem TV Altötting einen weiteren Verein, der spontan zusagte.
So sahen ca. 300 Zuschauer 2 schöne Handballspiele - um 15 Uhr das der Handballdamen und um 17 Uhr das der Herrenteams bieder Vereine. Vor dem Spiel bedankte sich der Delegationsleiter des TSV Simbach (Elmar Voll, Trainer Herren 1) beim Veranstalter und den beteiligten Teams. Laut Voll zeigt sich wieder, dass die Handballer eine große Familie sind  und sich trotz aller sportlicher Rivalitäten in Notsituationen zur Seite stehen. Sein Dank galt auch der Stadt Waldkraiburg, vertreten durch den 1. Bürgermeister, Herrn Robert Pötzsch. Als Vertretung für den verhinderten Simbacher Bürgermeister, Herrn Klaus Schmid, überbrachte er auch den Dank der Stadt Simbach und versicherte, dass alle Spenden sorgfältig verteilt würden.
Der Spendenbetrag wird im Rahmen des Waldkraiburger Stadtpokalturniers am 02.07.2016 vom 1. Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg an den 1. Bürgermeister der Stadt Simbach übergeben.

Riesenerfolg bei der Fluthilfeveranstaltung in Ebersberg - 13.06.2016

 

Mit der Ankündigung eines Benefizspiels schon wenige Tage nach der Flutkatastrophe in Simbach überraschte uns der TSV Ebersberg Forst United. Als Gegner stellte sich spontan unser langjähriger Landesligarivale – auch schon aus Jugendzeiten – die HSG Würm-Mitte zu Verfügung. Gestern machte sich eine kleine Delegation aus Simbach auf nach Ebersberg. Was würde uns dort erwarten? Um es vorweg zu nehmen, wir wurden Zeugen einer äußerst gelungenen, sehr gut organisierten Benefizveranstaltung.

Gleich zu Beginn konnte Wolfgang Münzer der örtlichen Presse ein kurzes Statement über die Lage in Simbach geben. Vor dem Spiel konnte er noch den 250 anwesenden Zuschauern ebenfalls noch die Lage bei uns schildern. Er übergab dann an die  Trainer der beiden Mannschaften je einen Wimpel und einen Fanschal des TSV Simbach.  Ehrenpräsident Josef Vierlinger überbrachte die Grüße und den Dank von unserem Bürgermeister Klaus Schmid an den anwesenden 2.Bürgermeister der Stadt Ebersberg, Herrn Ried. Großes, freudiges Erstaunen und einen Riesenbeifall gab es für die Mitteilung des Vorstandes des TSV Ebersberg, dass zwei Firmen jeweils 100,-- und eine Firma gar € 500,-- für die Flutopfer in Simbach gespendet haben.

Das anschließende flotte Spiel zeigte anfangs die Gastgeber im Vorteil, doch dann setzte sich die HSG Würm-Mitte durch und gewann mit 28:23. Da die Handballabteilung des TSV Ebersberg je € 2 für jedes erzielte Tor in den Spendentopf gab kamen auch hier nochmals € 102,-- zusammen. Nun waren es bereits 802,-- Euro. Zusammen mit den Eintrittsgeldern, dem Catering sowie der aufgestellten Spendenbox kam eine nicht für möglich gehaltende Spendensumme von € 3.511,16 zusammen. Dieser Betrag wird auf das Spendenkonto der Stadt Simbach überwiesen.

Die anwesenden Zuschauer zeigten sich sehr  interessiert am unfassbaren Geschehen in Simbach. Obwohl natürlich bestens informiert aus den Medien, so waren auch immer wieder unsere persönlichen Schilderungen Gegenstand unserer Unterhaltungen.

Zum Schluß möchten wir uns nochmals sehr herzlich im Namen aller Simbacher, besonders der Flutopfer, für die großartige Unterstützung des TSV Ebersberg und der HSG Würm-Mitte bedanken!

Herren 2 mit "Meisterstück"

Ehrung der Aufsteiger nach dem Spiel der Herren 1 durch die Abteilung

 

Spannender hätte das Saisonende für die Herren 2 des TSV nicht sein können. Alles oder nichts hieß es vergangenen Sonntag hier in der Richard-Findl-Halle und es war angerichtet für einen wahren Handball-Krimi. Der Gegner, VfL Waldkraiburg, reiste mit zwei großen Fanbussen an, dem gegenüber eine Simbacher Fangemeinde die die Arena bis zum letzten Platz füllte, weitere Zuschauer aus dem Handballumfeld Rottal-Inn brachten die Ränge dann zum Überlaufen. Rund 350 Zuschauer wurden mit einem spannenden Spiel belohnt. Mit dem Schlusspfiff kannte die Freude auf Simbacher Seite keine Grenzen, die "Kraiburger" wurden mit einem deutlichen 26:14 aus der Halle katapultiert. Die Abteilung Handball gratuliert den Herren 2 zum Meistertitel in der Bezirksklasse und zum direkten Aufstieg in Bezirksliga!

Großer Fan-Bus zu den letzten beiden Auswärtsspielen der Landesliga-Saison 2015/16

Für die beiden letzten Auswärtsspiele der Herren 1 wird jeweils ein großer Fan-Bus eingesetzt. Zum Eichenauer SV am Samstag den 16.04.2016 um 13:30 Uhr und zum TSV Ottbeuren am Sonntag den 01.05.2016 um 11:00 Uhr. Abfahrt ist jeweils am Simbacher Busbahnhof, Anmeldung bei Alois Petschl (Tel. 08571/5514). Über zahlreiche Beteiligung würde sich die Mannschaft sehr freuen!

Fahrt zum Haas Frühlingsfest 2016

 

Der Besuch des Haas Frühlingsfest ist seit geraumer Zeit eine fester Bestandteil der Partnerschaft von Haas Fertigbau GmbH und der Abteilung Handball des TSV Simbach. Zahlreiche Programmpunkte für Groß und Klein locken Jahr für Jahr tausende Besucher auf das Gelände der Haas Group in Falkenberg. Neben umfangreichen Fachvorträgen rund um's Bauen, regelmäßigen Produktionsführungen und einer Reihe von Ausstellern ist auch ein buntes Rahmenprogramm geboten: Oldtimer-Geschicklichkeitsfahren, Maßkrugschieben, Hochseilgarten, kleine Geschenke des Maskottchens "Haasi" und vieles mehr... Abgerundet wird die Veranstaltung am 12. und 13. März 2016 mit Leckereien und zünftiger Musik in der eigenen Festhalle. Weitere Infos unter: www.haas-fruehlingsfest.de.

Abfahrt der Abteilung Handball ist am Sonntag den 13. März 2016 um 10 Uhr an der Richard-Findl-Halle. Anmeldung unter +49 160 9768 2345 oder per Mail wolfgang.muenzer@tsvsimbach-handball.de. Über zahlreiche Beteiligung würden wir uns außerordentlich freuen!

Benefiz-Spiel: TV Eggenfelden vs. TSV Simbach - 26.01.2016

Altstars treffen sich für guten Zweck

 

Nachdem der Kader für das Spiel gegen Eggenfelden vor gut drei Wochen langsam Gesicht annahm, wurden im Hintergrund die ersten taktischen Gespräche geführt. Nach langem hin und her entschloss man sich kein gemeinsames Training auszurichten. Die Spieler hatten den Auftrag, sich auf den Tag X individuell vorzubereiten. Einige versuchten dies im Training der ersten und zweiten Mannschaft, andere hielten sich beim AH-Fußball fit und der Rest verließ sich auf Rudi Allgeier, der dankenswerterweise mit seinem Physiokoffer und ausreichend Chinaöl nach Eggenfelden mitreiste. Welche der drei Vorbereitungsvarianten erfolgreicher war kann man aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht mehr sagen.

Mitte der letzten Woche konnte man noch kurzfristig auf dem internationalen Transfermarkt tätig werden und unseren alten Freund Jindrich Dyk aus Pilsen überreden sich seinen alten Handballgefährten anzuschließen.

Nun zum Spiel. Trainer Manfred Brodschelm wollte kein Risiko eingehen und startete mit der gewohnten Regionalliga-Aufstellung aus der Saison 2005/06. Nachdem sich beide Mannschaften auf dem Spielfeld nochmal freundlich begrüßten, startete der erste Angriff der Simbacher. Martin Voigt wurde von Jindrich Dyk in eine gute Wurfposition gebracht und schloss mit einem kräftigen Hüftwurf ab. Der Eggenfeldener Torhüter und Hauptorganisator Christian Hausleitner parierte glänzend mit dem Kopf, musste dann aber leider nach einer kurzen Behandlungspause das Spiel von der Bank aus betrachten. Die Defensive der Simbacher stand wie gewohnt sehr solide und wurde durch einen stark aufgelegten Torhüter Stefan Dietzinger komplettiert. So wurden in der ersten Halbzeit lediglich sechs Tore der Gastgeber zugelassen. Der Positionsangriff gestaltete sich etwas schwieriger. Obwohl die automatisierten Abläufe aus vergangenen Zeiten noch gut funktionierten waren die Beine nicht mehr ganz so schnell. Auch die Chancenverwertung war in den ersten Spielminuten noch nicht auf dem erhofften Niveau, bzw. die Torhüter aus Eggenfelden konnten ihre Klasse mehrmals unter Beweis stellen. Bis zur Halbzeit konnten sich die Spieler aus Simbach auf 12:6 absetzen. In der Halbzeit wurde auf den gewohnten Gang in die Kabine verzichtet um die Konzentration aufrecht zu erhalten und das ein oder andere Gespräch mit den befreundeten Spielern aus Eggenfelden zu führen.

In der zweiten Hälfte wurde Stefan Dietzinger durch Wolfgang Münzer zwischen den Pfosten ersetzt. Die Feldspieler bekamen schon während der ersten Hälfte genügend Auszeiten, da die Simbacher Bank voll besetzt war. Kurz nach Anpfiff die erste Schrecksekunde für Simbach, Manfred Katzhuber liegt am Boden und Martin Voigt (gelernter Physiotherapeut) kniet vor ihm und hält seinen linken Fuß. Zum Glück keine Verletzung, nur das Schuhband war offen und wurde vom Teamkollegen fachmännisch gebunden.

Eggenfelden konnte in der Folge sehr gut mithalten und so nahm Trainer Manfred Brodschelm in Minute 50 seine erste Auszeit. Mit dem Apell „wir müssen jetzt noch ein ordentliches Ergebnis auf die Anzeigetafel bringen“ schwor er seine Mannschaft für die letzten zehn Minuten ein. Leider Interpretierten die Spieler auf der Platte diese Ansage anders als gewünscht. Im Sinne eines Freundschaftspiels bei dem der caritative Zweck im Vordergrund stand versuchten die Simbacher Gäste ein engeres Ergebnis zu gestalten. Lediglich Ralph Latzlsperger konnte mit einem „Bauerntrick“, der die gesamte Abwehr auseinander riss, noch ein Tor erzielen. Ein über weite Strecken sportlich gutes und vor allem unterhaltsames Handballspiel endete mit 22:18 für Simbach.

Eine tolle Erfahrung für Spieler und Betreuer vor einer tollen Kulisse von fast 400 Zusehern aus dem ganzen Landkreis. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel in Simbach.

Eure alten (erfahrenen) Handball Herren

Benefizspiel - 21.01.2016

 

Während die Nationalmannschaft zur Zeit in Polen hochklassigen Handball bietet ist auch bei uns einiges geboten!

Die Erste reist am Samstag mit einem vollen Fanbus zum Spiel gegen die HSG Würm/Mitte aber auch für diejenigen, die nicht mit nach München fahren ist am Wochenende "hochklassiger" Handball geboten.

Denn am Samstag kommt es um 16 Uhr in der Dreifachturnhalle an der Birkenallee in Eggenfelden zu einem ganz besonderen Spiel:

TVE-Legenden treten für ein Benefizspiel zugunsten der entwicklungsverzögerten Sarah Asböck gegen Allstars des TSV Simbach an...

Eine tolle Aktion, die Unterstützung verdient!

 

Wir treten mit folgendem Kader an:

Trainer: Manfred Brodschelm

Co-Trainer: Stefan Seyfried

Physio: Rudi Allgeier

Tor: Stefan Dietzinger, Wolfgang Münzer

Feld: Manfred Katzhuber, Martin Voigt, Florian Obermayer, Andreas Röß, Lars Bülow, Michael Allgeier, Stefan Penn, Ralph Latzlsperger, Thomas Schmidtke, Lukas Monz, Sebastian Frisch

 

Wir freuen uns auf Samstag! Alle Infos zur Benefizveranstaltung findet ihr hier: Klick

Interview zum Benefitzspiel auf TRP1: Klick

Rottaler Handballer zeigen Herz - Allsta
Adobe Acrobat Dokument 634.8 KB

Herren 1

Änderung im Spielplan unserer Herren 1:

Das Heimspiel am 30.01.2016 gegen die HSG Dietmannsried/Altusried wir nicht um 16:30 Uhr angepfiffen. Neue Anwurfzeit ist 19:30 Uhr.

Das Heimspiel am 27.02.2016 gegen den TSV Niederaunau wir nicht um 16:30 Uhr angepfiffen. Neue Anwurfzeit ist 19:30 Uhr.

Herren 1 - 04.01.2016

Power-Pilates für Herren 1

 

Eine kleine Überraschung für die Spieler des TSV Simbach war in der aktuellen Wintervorbereitung die Pilates-Training in der Jahnturnhalle. Rund 90 MInuten dauerte die Intensiv-Einheit speziell für die  Rumpfmuskulatur. Einen herzlichen Dank an die Übungsleiterin Fr. Sigrun Retzer, die den ein oder anderen an seine Grenzen brachte und die Trainingseinheit hervorragend geleitet hat.

Weihnachtsfeier 2015

Ein paar Eindrücke von unserer schönen Weihnachtsfeier im Bürgerhaus:

Tag der Vereine in der Realschule - 28.05.2015


Am Freitag, 23. Mai 2015 hatten verschiedene örtliche Vereine die Möglichkeit, sich bei den Schülern der 6. Jahrgangsstufe vorzustellen und neue Spieler(innen) anzuwerben. Organisatorin und Realschullehrerin Ines Geier freute sich über die Resonanz. Neben der Feuerwehr, Jugendrotkreuz, Jugendbüro Innside, Bund Naturschutz und den Stockschützen durften wir uns als einzige Ballsportart in der kompletten „alten“ Turnhalle vorstellen.

Das Trainerteam bestand aus den beiden Trainerinnen Susi Schimpf und Uta Schuster und Jugendleiter Thomas Brandmeier.

Die ca. 75 Kinder wurden in 6 Gruppen aufgeteilt und den ganzen Vormittag über jeweils zu uns in die Halle geschickt. Die Kinder kamen gut in Bewegung, da wir eigentlich ein komplettes, verkürztes Training aufbaut haben. Viel Koordination, Parteiball in verschiedenen Varianten, Prellen und Torwurf. Die Resonanz der Schüler(innen) auf unser „Handballtraining“ war sehr gut und auch die Lehrer hatten in den Pausen mit großem Spaß Handball versucht.

Im Anschluss wurden noch die neuen Trainingszeitenflyer verteilt.

Wir bedanken uns bei der Realschule Simbach für die Einladung, die wir immer wieder gerne annehmen. Hier können wir mit großem Erfolg Schulteams stellen, die in den letzten Jahren immer wieder Südbayerischer Meister, einmal sogar bayerischer Vizemeister wurden.

50 Jahre Herbert (Wischer) Trauner

Lieber Herbert, die Handball-Familie des TSV Simbach wünscht Dir zu Deinem 50. Geburtstag alles Gute. Du bist nun seit dem 1. Aufstieg in die Bayernliga des TSV an unserer Seite, stets gerüstet mit Stiel und Fasern. Dafür danken wird Dir von Herzen und wünschen uns viele weitere Jahre mit Dir. Begonnen hat Deine Laufbahn damals im Lokal „Flair“ - nicht alle der Zuschauer auf den Rängen werden sich noch an diese legendäre Bar erinnern. Unser Ehrenmanager Erwin Vierlinger tat damals den ersten Schritt wobei Du Dich vorab proaktiv für eine Aufgabe bei uns zur Verfügung gestellt hast. Schon damals ausgestattet mit dem Trainingsanzug der Ersten Mannschaft bist Du bis heute der Abteilung treu geblieben. Du bist ein „Original“ sowie eine „Institution“ für den TSV und bei den Heimspieltagen nicht wegzudenken. Vielen Dank für Deine Treue und für Deine Zukunft wünschen wir Dir viel Freude und Gesundheit, Deine Handballer.

TSV Handball Herren 1 besuchen Haas Frühlingsfest - 25.03.2015


Es war wieder einiges geboten auf dem Haas Frühlingsfest 2015. Traditionsgemäß präsentierte sich unsere "Erste" am Sonntag den 22. März auf dem Produktionsgelände der Haas Fertigbau GmbH. Neben einer Trail-Show wurden unter anderem die zahlreichen Ausstellungsstände sowie Vorführungen in und um die Festhalle besichtigt. Riesen Gaudi war beim Human Bowling angesagt, Nicki Wimmer stellte sich bereit als menschliche Kugel alle Neune auf der Bahn abzuräumen, als Prämie erhielt die Mannschaft einen Haas-Ball und den zugehörigen Wart ;-) Highlight ist wie jedes Jahr der persönliche Kontakt zur Familie Haas und das Mannschaftsfoto mit Firmengründer Xaver Haas. Die Abteilung TSV Simbach Handball sagt Danke für die treue Partnerschaft und freut sich auf den Besuch des Frühlingsfestes 2016. 

Fotos vom Frühlingsfest:

In Erinnerung an Fabian "Zepp" Zebhauser

 

Fabian ist nun nach mehr als 5-jähriger, schwerer Krankheit von uns gegangen. Bereits im Alter von 8 Jahren hat "Zepp", wie er bei den Handballern genannt wurde, das Handballspiel begonnen und es wurde eine große Leidenschaft von Ihm. Dabei hat er große Erfolge erzielt und einen entscheidenden Anteil dazu beigetragen, dass seine Mannschaft, die er jahrelang als Kapitän anführte in der Spitze Bayerns etablierte. Zepp zeichneten immer sein unglaublicher Kampfgeist und sein Einsatz für die Mitspieler aus. Leider wurde seine aktive Karriere bereits 2010 im Alter von 16 Jahren durch seine heimtückische Krankheit gestoppt. Doch Zepp wäre nicht Zepp gewesen, wenn er sich dadurch von seinem Sport hätte abbringen lassen. Er trainierte auch mit Einschränkung weiter und als dies immer schwieriger wurde, brachte er seine Erfahrung und vor allem seine Menschlichkeit und Umgang mit anderen Menschen in der Mädchenmannschaft als Co-Trainer mit ein. Diese Tätigkeit füllte er bis zu seinem Tod mit voller Leidenschaft und Einsatz aus. Mit Zepp verlieren wir vor allem einen Freund, der durch seinen Einsatz und Kampfwillen für alle immer Ein Vorbild bleiben wird.

Lieber Zepp wird werden dich hier auf der Erde schmerzlich vermissen, aber in unserem Herzen bleibst du immer bei uns.

Ruhe in Frieden, deine Handballfamilie

Veranstaltungen

Sponsoren:

Haas Fertigbau
Der Lokschuppen
In(n) Energie
Sparkasse Rottal-Inn
Knauf Insulation
erform
VR-Bank Rottal-Inn eG
Druckerei Vierlinger